PHR.photo - Blog
PHR.photo - Blog
PHR.photo

BLOG

Miniature Bodyscapes

25. 05. 2016
Folge diesem Artikel auf Facebook!
Sieh das dazugehörige Video auf YouTube!

Wir wollten eine Welt erschaffen, wie sie so nicht existiert. Eine große, und gleichzeitig doch so kleine Welt. Protagonisten, die ihren Tätigkeiten nachgehen. Aber das nicht in der echten Welt, sondern in ihrer eigenen. Denn ein menschlicher Körper ist ihre Welt.

Miniature Bodyscapes

Ich hab' für dieses Projekt die Stefanie wieder gefragt, die auch schon beim Catching Fire Projekt dabei war, und sie hat zugesagt. Auf ihrem Gesicht und ihrem Körper haben wir die einzelnen Landschaften aufgebaut, Figuren angeordnet, Szenen arrangiert.

Miniature Bodyscapes

Damit diese kleinen Figuren - die ja aus dem Modellbau kommen - auch gut stehen, haben wir ihnen kleine Standfüße gebaut, Figuren an ihre Arbeitsgeräte drangeklebt, und als letztes Mittel Hautkleber verwendet, wie er im MakeUp Bereich zum Einsatz kommt. Damit konnten wir dann unsere Bilder inszenieren - damit und mit viel Geduld. Denn auch wenn man nach einiger Zeit herausbekommen hat, wie diese kleinen Requisiten am besten halten, muss man immer wieder umstellen, was dazu geben, was wegnehmen, anders arrangieren, um die Szenen wirklich spannend zu machen, und das dauert halt seine Zeit.
Währenddessen musste die Stefanie fast die ganze Zeit ruhig liegen, solange bis wir die Szenen im Kasten hatten. Und das hat sie wirklich gut gemacht.
Ich hätte das nicht geschafft. Ich hab' das natürlich vorher selbst ausprobiert - man sollte niemals etwas von einem Model verlangen, ohne es zumindest einmal selbst probiert zu haben - jedenfalls, es ist wirklich schwierig und anstrengend, so lange so still bleiben, mit Dingen auf der Nase oder den Schultern, die schon bei der kleinsten Bewegung hinunterfallen, teilweise sogar ins Auge fallen könnten. Also da war sie wirklich sehr gut darin, das hat perfekt funktioniert.

Miniature Bodyscapes

Natürlich sind wir nicht die ersten, die diese Idee haben, kleine Figuren auf Menschen zu stellen. Wer da ein bisschen recherchiert, stößt bald auf Namen wie Allan Teger oder Ähnliche. Uns war aber wichtig, niemanden zu kopieren oder uns gar mit fremden Federn zu schmücken. Wir wollten da wirklich was eigenes draus machen. Bilder, die sich jeder ansehen kann, in Farbe und möglichst nicht abstrakt, sondern immer mit dem Bezug zum Model.

Miniature Bodyscapes

Wir waren zu viert, und jeder hatte hier seine Aufgaben. Auch wenn im Vorhinein schon alle Szenen und Setaufbau geplant sind, gibt es immer Kleinigkeiten zu improvisieren, zu verändern oder anzupassen. Und da merkt man, dass ein gutes Team wirklich wichtig ist! Jeder betrachtet das Ganze von einem anderen Blickwinkel, sieht mit anderen Augen, und hat unterschiedliche Ideen. Und erst wenn die alle zusammen kommen, dann kann wirklich was Tolles entstehen. - Und ich denke, das ist uns auch gelungen.

Video:

Fotos:
Anklicken zum Vergrößern
Miniature Bodyscapes
Miniature Bodyscapes
Miniature Bodyscapes
Miniature Bodyscapes
Miniature Bodyscapes
Miniature Bodyscapes
Miniature Bodyscapes
Miniature Bodyscapes
Social-Media-Corner:

fb.com/PhilippRamederPHR.photo

youtube.com -> PHR.photo

instagram.com/phr.photo
Info: Alle hier gezeigten Bilder sind geistiges Eigentum von Philipp Rameder. Identifizierbar abgebildetete Personen stimmen der Veröffentlichung auf dieser Webseite zu.

Philipp Rameder 2014 - 2018       -       Startseite       -       Impressum